Infos zur Vorlagenherstellung 

 

Layouterstellung

Geeignete Programme: Adobe InDesign, QuarkXPress, Adobe Photoshop, Adobe Illustrator.
Auszeichnungen im InDesign oder QuarkXPress über die Schriftschnitte und nicht über die Masspalette definieren.
Bei einem Druck mit Skala-Farben dürfen in den Dateien keine Pantone-Farben definiert sein.
Sonderfarben müssen in der PDF-Datei auch als Sonderfarben (z.B. Pantone 485) angelegt sein.
Seitenformat im Dokument gleich gross definieren wie das Endformat der Drucksache.
Erstellen Sie fortlaufende Einzelseiten in einem PDF-Dokument.
3 mm Beschnitt für alle Objekte und Bilder, die über den Seitenrand laufen.
Kurze und klare Dateinamen verwenden – keine Umlaute, Sonderzeichen und Leerschläge (richtig: Broschuere_Seiten_8_9.pdf). Dateinamen dürfen nur einen Punkt vor der Programmendung enthalten (falsch: Adressen.Mailing.xls, richtig: Adressen_Mailing.xls)

 

Daten aus Microsoft-Office-Anwendungen

Diese Programme sind nicht für die professionelle Erstellung von qualitativ hochwertigen Druckdaten geeignet. Dennoch können diese Daten angeliefert werden. Bitte erstellen Sie dafür ein PDF mit eingebetteten Schriften. Je nach Dokument müssen die Daten zusätzlich aufbereitet werden.


Bilddaten

Mindestens 300 dpi für Farb- und Graustufenbilder bei Originalgrösse. Mindestens 600 dpi für Strichbilder bei Originalgrösse. Farbbilder im CMYK-Modus sowie Schwarzweissbilder im Graustufen-Modus abspeichern.
Geeignete Bildformate: JPG (ohne Komprimierung), TIFF, PSD, PDF. Internet-Bilder sind nicht geeignet, da diese in der Regel nur eine Auflösung von 72 dpi besitzen.
Logos und Grafiken als EPS oder Illustrator-Dateien anliefern. Schriften mitliefern oder in Pfade umwandeln.
Natürlich können nach wie vor Vorlagen wie Dias, Fotos, Manuskripte angeliefert werden.

 

Profile

ISO Coated v2 300% (ECI) für gestrichene Papiere
PSO Uncoated ISO12647 für ungestrichne Papiere